News
 

Taliban: Handys aus in Kundus

Kundus (dpa) - Keine nächtlichen Handy-Telefonate mehr in Kundus: Die radikal-islamischen Taliban haben am nordafghanischen Bundeswehr- Standort Kundus die Abschaltung des Mobilfunks während der Nacht erzwungen. Das teilte ein Vertreter eines führenden Mobilfunk- Anbieters mit. Man habe sich der Forderung der Aufständischen wegen mangelnder Sicherheit beugen müssen. Die Taliban wollen damit nach eigenen Angaben ihre Kämpfer schützen. Ohne Handysignal sind sie von Sicherheitskräften schwieriger zu orten. Anwohner bestätigten, dass die Netze aller vier Anbieter in der gesamten Provinz nachts abgeschaltet waren.
Konflikte / Bundeswehr / Afghanistan
06.05.2010 · 11:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen