News
 

Tagung der Internationalen Walfangkommission unter Präsidentschaft der Schweiz zu Ende

Panama-Stadt (dts) - In Panama ist am Freitag die Jahrestagung der Internationalen Walfangkommission unter der Präsidentschaft der Schweiz zu Ende gegangen. Wie die Schweizer Bundesverwaltung mitteilte, bedauere sie, dass in der Frage der Quote für den Indigenen-Walfang von Grönland (Dänemark) keine einvernehmliche Lösung gefunden werden konnte. Die Quoten werden periodisch zugeteilt und sollen lediglich den Nahrungsbedarf der Indigenen (Ureinwohner Grönlands) decken und deren Traditionen wahren.

Allerdings konnte Grönland nicht ausreichend begründen, wieso die aktuellen Fangquoten erhöht werden sollten. Daher erhielten die Indigenen keine Quotenzusicherung für ihren Walfang. Nun sind weitere Gespräche in dieser Angelegenheit nötig. Ansonsten sei die Tagung, die erstmals unter Präsidentschaft der Eidgenossenschaft stattgefunden hat, erfolgreich verlaufen. In Zukunft soll sie allerdings nur noch alle zwei Jahre stattfinden.
Panama / Schweiz / Umweltschutz / Tiere
10.07.2012 · 12:36 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.10.2017(Heute)
18.10.2017(Gestern)
17.10.2017(Di)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen