News
 

«SZ»: Schärfere Gesetze gegen dubiose Werbeanrufe geplant

Berlin (dpa) - Unerlaubte Telefonwerbung und dubiose Gewinnspiel-Dienste sollen schärfer geahndet werden. Das Bundesjustizministerium plant dazu nach einem Zeitungsbericht schärfere Gesetze. Die maximal möglichen Bußgelder sollten von derzeit 50 000 auf 300 000 Euro erhöht werden. Das berichtet die «Süddeutsche Zeitung» unter Berufung auf ein ihr vorliegendes Eckpunkte-Papier des Ministeriums. Zudem sollen Verträge über Gewinnspiel-Dienste künftig nur noch wirksam sein, wenn sie schriftlich, per Fax oder per E-Mail geschlossen wurden.

Verbraucher / Werbung / Gewinnspiele
05.12.2011 · 06:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen