News
 

SZ-Redakteure lehnen aus Protest Henri-Nannen-Preis ab

Berlin (dts) - Drei Redakteure der "Süddeutschen Zeitung" haben am Freitagabend ihre Auszeichnung beim Henri-Nannen-Preis in der Kategorie "Investigation" aus Protest abgelehnt. Hans Leyendecker, Klaus Ott und Nicolas Richter lehnten die Ehrung ab, da auch zwei Redakteure der "Bild"-Zeitung jene Auszeichnung für einen Beitrag zur Wulff-Affäre erhalten sollten. "Es ist der wichtigste Preis. Wenn die Jury meint, die "Bild" hat ihn verdient, respektiere ich das", sagte Leyendecker zu seiner Entscheidung.

Die mögliche Auszeichnung der "Bild"-Zeitung war bereits im Vorfeld heftig diskutiert worden. "Das Medium kann jedoch kein Ausschlusskriterium für die Bewertung einer investigativen Leistung sein", sagte Juror und "Focus"-Herausgeber Helmut Markwort zur Begründung der Entscheidung. Der Henri-Nannen-Preis gilt als wichtigster deutscher Preis für Qualitätsjournalismus und wird in insgesamt fünf Kategorien vergeben.
DEU / Zeitungen
12.05.2012 · 11:07 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen