News
 

«SZ»: Ecclestone in Gribkowsky-Affäre unter Verdacht

München (dpa) - Formel-1-Chef Bernie Ecclestone ist offensichtlich in den Skandal um Millionenzahlungen an Ex-BayernLB-Vorstand Gerhard Gribkowsky verwickelt. Die «Süddeutschen Zeitung» schreibt, es gebe konkrete Hinweise, dass der britische Geschäftsmann mit den Überweisungen in Höhe von 50 Millionen Dollar zu tun hatte. Ecclestone dementiert das. Die heimlich erfolgten Zahlungen waren kürzlich aufgeflogen; seitdem sitzt Gribkowsky in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm Bestechlichkeit, Veruntreuung von Vermögen der BayernLB und Steuerhinterziehung vor.

Banken / Justiz
22.01.2011 · 06:11 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen