News
 

Syrische Opposition: Wieder mehr als 100 Tote

Beirut (dpa) - Bevor die Waffen ab Anfang kommender Woche schweigen sollen, fließt in Syrien weiter Blut. Mehr als 100 Menschen sind nach einer Zählung von Aktivisten gestern landesweit ums Leben gekommen. Die Staatsmacht verfolgt die Gegner von Präsident Baschar al-Assad demnach mit «unverminderter Härte». Die Staatsführung hatte auf Drängen der Vereinten Nationen eingewilligt, ab Dienstag die Waffen ruhen zu lassen. Nach den Angaben starben gestern in Syrien 70 Zivilisten sowie 33 Angehörige der Sicherheitskräfte. Die Opposition berichtete zudem von Hinrichtungen in der Oppositionshochburg Hama.

Konflikte / UN / Syrien
08.04.2012 · 07:16 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen