News
 

Syrische Opposition: Mehr als 100 Tote vor vereinbarter Waffenruhe

Kairo (dpa) - In Syrien geht das Regime ungeachtet der für kommende Woche vereinbarten Waffenruhe weiter mit brutaler Gewalt gegen die Opposition vor. Mehr als 100 Menschen kamen gestern nach einer Zählung von Aktivisten landesweit ums Leben. Die Staatsführung hatte auf Drängen der Vereinten Nationen eingewilligt, ab Dienstag die Waffen ruhen zu lassen. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hatte zuletzt die syrische Führung aufgefordert, umgehend und ohne Vorbedingungen alle Militäroperationen gegen die syrische Bevölkerung zu beenden.

Konflikte / UN / Syrien
08.04.2012 · 00:03 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen