News
 

Syriens Opposition setzt nach Genfer Konferenz auf Befreiungskampf

Kairo (dpa) - Die syrische Opposition ist von der Syrien-Konferenz in Genf enttäuscht. In der Erklärung von Genf stehe nichts Neues, sagte ein führendes Mitglied des Syrischen Nationalrates dem Nachrichtensender Al-Arabija. Die Opposition werde deshalb künftig vorrangig den bewaffneten Kampf der Deserteure unterstützen. Die Opposition kritisiert vor allem, dass die Teilnehmer der Genfer Konferenz nicht explizit eine Entmachtung von Präsident Baschar al-Assad gefordert hatten.

Konflikte / UN / Syrien
01.07.2012 · 10:15 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen