News
 

Syriens Opposition befürchtet Massaker in Homs

Kairo (dpa) - In Syrien befürchtet die Opposition ein Blutbad in der Protesthochburg Homs. Ein Aktivist sagte der dpa, dass Regierungstruppen die Provinz prakisch abgeriegelt hätten. Es gebe keinen Strom, kein Wasser, kein Benzin, auch fehle es an Medikamenten. Der oppositionelle syrische Nationalrat sprach von Vorbereitungen für ein Massaker. Der in London ansässige Vertreter des Gremiums, Bassam Dscharaa, sagte, die Regierung wolle endgültig den Widerstand gegen das Regime von Präsident Baschar al-Assad brechen. Jeden Tag werden in der Provinz Tote gemeldet.

Konflikte / Syrien
10.12.2011 · 12:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen