News
 

Syrien: Zahl der Opfer steigt auf 3.500

Genf (dts) - Die Vereinten Nationen (UN) haben ihre Schätzung hinsichtlich der Todesopfer bei den Unruhen in Syrien am Dienstag nach oben korrigiert. Nach Angaben des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR seien seit Beginn der Proteste Mitte März dieses Jahres mindestens 3.500 Menschen getötet worden. Diese Zahl beruhe auf "verlässlichen Quellen vor Ort", so eine UNHCR-Sprecherin in Genf.

Im September lag die Zahl der Todesopfer noch bei 2.600. Indessen hat das syrische Regime seine Offensive gegen die Städte Homs und Hama auch am Dienstag fortgesetzt. Nach Angaben von Oppositionellen wurden dabei drei Menschen getötet und mehrere Dutzend verletzt, als die Streitkräfte die Stadt Hama stürmten.
Weltpolitik / Daten / Proteste
08.11.2011 · 12:22 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen