News
 

Syrien-Verhandlungen werden ohne «substanzielle Ergebnisse» vertagt

Genf (dpa) - Nahezu eine Woche nach Beginn der Verhandlungen zwischen den syrischen Bürgerkriegsparteien ist kein Durchbruch zu einer Friedensvereinbarung in Sicht. Vielmehr wurde bei den Gesprächen am Genfer UN-Sitz erneut deutlich, dass die Positionen weit voneinander entfernt sind, wie Delegierte und Diplomaten berichteten. Nach einem weiteren Treffen morgen sollen die Verhandlungen bis Februar vertagt werden. Die Gespräche sollten nach einer «Auszeit» von etwa einer Woche fortgesetzt werden.

Konflikte / Konferenzen / Syrien
30.01.2014 · 16:04 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen