News
 

Syrien: Sicherheitskräfte nehmen hunderte Regierungskritiker fest

Damaskus (dts) - In Syrien sollen Sicherheitskräfte am Montag durch Unterstützung der Armee landesweit hunderte Regierungskritiker festgenommen haben. Ein Armeesprecher sagte der staatlichen Nachrichtenagentur "Sana", man setze damit die Jagd auf bewaffnete Terrorgruppen fort. Dem Bericht zufolge seien in der Protesthochburg Daraa Mitglieder einer Extremistengruppe festgenommen worden, die die Zivilbevölkerung terrorisiert hätten.

Zudem habe man an verschiedenen Orten der Stadt riesige Mengen an Waffen und Munition entdeckt und beschlagnahmt. Augenzeugenberichten zufolge seien auch in anderen syrischen Städten Regierungsgegner festgenommen worden. Die syrische Führung hat den Demonstranten unterdessen ein Ultimatum bis zum 15. Mai gesetzt. Regierungsgegner, die sich bis dahin ergeben würden, kämen straffrei davon, hieß es. Derweil bereitet sich die Türkei auf die Aufnahme weiterer Flüchtlinge vor. "Wir können unsere Türen vor diesen Menschen nicht verschließen", sagte der türkische Regierungschef Erdogan der Nachrichtenagentur "Anadolu" zufolge. Seit Beginn der Protestbewegung gegen die Regierung von Präsident Baschar al-Assad sind Menschenrechtsorganisationen zufolge bislang mehr als 500 Menschen getötet worden. Hatte das Regime zunächst noch Reformen in Aussicht gestellt, gehen Regierungskräfte mittlerweile hart gegen Protestierende vor.
Syrien / Proteste
02.05.2011 · 22:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

Weitere Themen