News
 

Syrien: Präsident Assad macht "Verschwörer" für Unruhen verantwortlich

Damaskus (dts) - Der syrische Präsident Baschar al-Assad hat sich am Mittwoch erstmals seit Beginn der Unruhen in seinem Land in der Öffentlichkeit gezeigt. In einer im syrischen Staatsfernsehen übertragenen Rede machte Assad dabei "Verschwörer" für die Proteste verantwortlich. Die "Einheit des Landes" werde derzeit durch "sektiererische Feinde Syriens" geprüft, erklärte der Präsident weiter.

Assad räumte allerdings ein, dass die Regierung der syrischen Bevölkerung Reformen geben müsse. "Wir können nicht sagen, dass alle, die protestiert haben, ein Teil der Verschwörung waren. Das wäre nicht korrekt", so Assad. Der Präsident wurde vor Beginn der Rede von Hunderten Anhängern gefeiert. Syrien wird seit rund zwei Wochen von Protesten erschüttert. Die Demonstranten fordern umfassende Reformen sowie Meinungsfreiheit und Menschenrechte. Bei den Unruhen wurden mehr als 60 Menschen durch gewaltsames Vorgehen der syrischen Sicherheitskräfte getötet. In den vergangenen Tagen hatten allerdings auch Anhänger des Regimes protestiert.
Syrien / Proteste
30.03.2011 · 14:27 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen