News
 

Syrien: Mindestens drei Tote nach Autobombenanschlag

Aleppo (dts) - In der zweitgrößten Stadt Syriens sind bei einem Autobombenanschlag mindestens drei Menschen getötet worden. Wie das syrische Staatsfernsehen am Sonntag berichtet, sei in der Stadt Aleppo eine Autobombe detoniert. Oppositionsangaben zufolge seien dabei drei Menschen getötet und 25 verletzt worden.

Das staatliche Fernsehen machte für die Anschläge "Terroristen" verantwortlich, während die Opposition darauf hinwies, dass sich in der Nähe des Anschlagsorts eine Dienststelle der Sicherheitskräfte befinden soll. Erst am Samstag war in Damaskus ein Doppelanschlag verübt worden, der 27 Menschen das Leben kostete und 140 weitere verletzte. Ziele der unbekannten Attentäter waren ein Geheimdienstgebäude und der Sitz der Kriminalpolizei.
Syrien / Militär / Weltpolitik / Gewalt
18.03.2012 · 18:58 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen