News
 

Syrien-Konferenz: Türkei fordert entschlossenes Vorgehen gegen Assad

Istanbul (dts) - Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat die internationale Gemeinschaft zum Auftakt der Syrien-Konferenz dazu aufgerufen, einen Missbrauch des Friedensplans durch die syrische Führung um Präsident Baschar al-Assad zu verhindern. Wenn das Regime in Damaskus nicht kooperiere, müsse der UNO-Sicherheitsrat eingreifen, erklärte Erdogan am Sonntag in Istanbul. Dort beraten Vertreter von mehr als 70 Staaten und Organisationen, wie das Blutvergießen in Syrien beendet werden kann.

"Das Blutvergießen muss beendet werden. Die Herrn Annan gegenüber gemachten Versprechen wurden nicht eingehalten. Das Regime setzt Morde und Massaker fort", sagte Erdogan. In Syrien geht das Assad-Regime seit einem Jahr gegen die Protestbewegung vor. Dabei starben laut Angaben einer Menschenrechtsgruppe bereits etwa 8.500 Menschen.
Türkei / Weltpolitik
01.04.2012 · 13:06 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.09.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen