News
 

Susan Boyle wird doch nicht britisches "Supertalent"

London (dts) - Die in den letzten Wochen berühmt gewordene Hausfrau Susan Boyle ist im Finale der Talentshow "Britain`s Got Talent" gescheitert. Boyle unterlag der Tanzgruppe "Diversity", die ein Preisgeld von 100.000 einstreicht. Außerdem darf "Diversity" vor der Queen auftreten. Susan Boyle galt bis zuletzt als Favoritin in der Casting-Show. Sie war insbesondere durch YouTube weltweit berühmt geworden, weil ihre gewaltige Stimme in starker Diskrepanz zu ihrem unauffälligen Erscheinungsbild wahrgenommen wurde. "Die Richtigen haben gewonnen", sagte Boyle nach Verkündung des Siegers.
Großbritannien / Medien
30.05.2009 · 23:37 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen