News
 

Susan Boyle hat Angst vor einem tiefen Karrierefall

Edinburgh (dts) - Die schottische Sängerin Susan Boyle hat Angst davor, einen tiefen Karrierefall zu erleiden. "Ich bin so plötzlich über Nacht berühmt geworden, dass ich mir ehrlich Sorgen mache, ob ich nicht ganz schnell wieder runterfalle", verriet die 50-Jährige dem "Daily Telegraph". Zudem habe sie zeitweise das Gefühl gehabt, den Erfolg nicht zu verdienen, so die jüngste von neun Geschwistern.

Heutzutage sehe sie das aber etwas entspannter. Boyle war im Mai 2009 nach ihrem Finale-Auftritt in der britischen Castingshow "Britain’s Got Talent" derart erschöpft, dass ein Krankenhausaufenthalt direkt nach ihrer Darbietung unumgänglich wurde. "Ich brauchte ganz dringend eine Pause und dachte, dass die Leute mich jetzt bestimmt für total verrückt halten", fügte die Britin hinzu. Sie habe angenommen, dass sie zukünftig von niemandem mehr ernst genommen werde. Doch dabei habe sie sich getäuscht, freute sich die Sängerin. "Ich bin wirklich überrascht, wie viele Menschen mich auf der Straße nach Autogrammen oder Fotos fragen", stellte die 50-Jährige weiter fest. Durch ihre Performance des Musicalhits "I Dreamed a Dream" in der dritten Staffel der "Britain’s Got Talent"-Show im Jahr 2009 machte Susan Boyle zahlreiche Medienunternehmen aus Zeitung, Fernsehen und Internet auf sich aufmerksam und gelangte zu internationalem Ruhm.
Schottland / Leute
14.03.2012 · 13:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.05.2017(Heute)
29.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen