News
 

«Sunday Times»: Blair half Gaddafi-Sohn bei Doktorarbeit

London (dpa) - Auch der britische Inlandsgeheimdienst MI-5 soll eng mit dem Gaddafi-Regime zusammengearbeitet haben. Das gehe aus Dokumenten hervor, die in Tripolis gefunden worden seien, berichtet die «Sunday Times». So soll der MI-5 aus Libyen Informationen über inhaftierte Terrorverdächtige angefordert haben, die womöglich Folter ausgesetzt waren. Die Briten wiederum hätten Informationen über Gegner von Muammar al-Gaddafi geliefert, die im Königreich lebten. Auch ein Brief des früheren britischen Premiers Tony Blair an den Gaddafi-Sohn Saif al-Islam sei gefunden worden. Darin habe er diesem bei dessen Doktorarbeit geholfen.

Konflikte / Libyen / Großbritannien
04.09.2011 · 14:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen