News
 

Sumatra versucht Alltag herzustellen

Jakarta (dpa) - Fünf Tage nach dem verheerenden Erdbeben auf der indonesischen Insel Sumatra kehrt in der Großstadt Padang langsam wieder Normalität ein. Heute öffneten Schulen und Banken wieder. Am Mittwoch war die Region durch ein Erdbeben der Stärke 7,6 erschüttert worden. Das Krisenzentrum des Gouverneurs vom Sumatra gab die Zahl der Toten mit 608 an, 343 Menschen würden noch vermisst. Andere Behörden fürchten, dass tausende weitere unter Trümmern und Erdrutschen ums Leben kamen.
Katastrophen / Erdbeben / Indonesien
05.10.2009 · 06:23 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen