News
 

Südwest-CDU schließt neue S-21-Prüfung nicht aus

Stuttgart (dpa) - Der neue baden-württembergische CDU-Vorsitzende Thomas Strobl hat eine weitere Prüfung des Bahnprojekts Stuttgart 21 nicht ausgeschlossen, sieht dafür aber auch keine unbegrenzten Möglichkeiten.

Kurz vor der Präsentation des Stresstests sagte er im Deutschlandradio Kultur: «Darüber wird man sich heute unterhalten, ob es erneute Untersuchungen geben muss.» Den Gegnern des Projekts warf Strobl zugleich vor, Ergebnisse nur zu akzeptieren, wenn diese der eigenen Meinung entsprächen: «Wir werden nicht bis zum Sankt Nimmerleinstag erneut Gutachten, erneut Schlichtungsverfahren machen können.»

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) habe das Ergebnis der Prüfung anfangs noch akzeptiert. «Inzwischen hat er seine Meinung geändert. Das ist ein bisschen ein Eiertanz in der baden-württembergischen Landesregierung», kritisierte Strobl.

Im Stuttgarter Rathaus beginnt am Vormittag der zweite Teil der Stuttgart-21-Schlichtung. Mehr als 40 Befürworter und Gegner nehmen an dem Treffen unter Leitung des Moderators Heiner Geißler teil. Thema ist das Gutachten der Schweizer Ingenieurfirma sma über die Leistungsfähigkeit des geplanten Tiefbahnhofs.

Verkehr / Bahn / Stuttgart 21
29.07.2011 · 09:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.05.2017(Heute)
23.05.2017(Gestern)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen