News
 

Südkoreanischer Fährbetreiber verhängt Verbot für japanische Passagiere

Seoul (dts) - Ein Südkoreanischer Fährbetreiber hat am Mittwoch ein Verbot für japanische Passagiere verhängt. Das hat der Betreiber gegenüber örtlichen Medien mitgeteilt. Demnach werden alle Japaner vom Fährverkehr zwischen Gangneung an der südkoreanischen Ostküste und Ulleung sowie den östlichsten Inseln Dokdo auf unbestimmte Zeit ausgeschlossen.

Er möchte damit gegen die aktuellen territorialen Ansprüche Tokios protestieren. "Unsere Absicht ist es gegen die japanischen Gesetzgeber zu protestieren, die zu Beginn der Woche Ulleung besuchen wollten", sagte ein Sprecher des Unternehmens. Die diplomatischen Beziehungen zwischen Seoul und Tokio spitzten sich zu, als die südkoreanische Polizei am Sonntag drei japanische Parlamentarier, allesamt Abgeordnete der oppositionellen Liberaldemokraten, am Inlandsflughafen Seoul-Gimpo angehalten und ihnen die Einreise verweigert hatten.
Korea / Parteien / Proteste
03.08.2011 · 15:38 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen