News
 

Südkorea verurteilt tödlichen Anschlag auf Touristenbus in Ägypten

Seoul (dpa) - Südkorea hat den Terroranschlag auf Touristen in Ägypten auf das Schärfste verurteilt. Bei der Explosion einer Bombe in einem Touristenbus im Badeort Taba auf der Sinai-Halbinsel starben gestern drei Südkoreaner und der ägyptische Busfahrer. Südkorea werde mit der ägyptischen Regierung und der internationalen Gemeinschaft zusammenarbeiten, um herauszufinden, wer hinter dem Anschlag stehe, hieß es vom des Außenministerium in Seoul. Bei dem Anschlag wurden 14 koreanische Reisende verletzt. Die Gruppe befand sich auf einer «Pilgerreise» in die Türkei, nach Ägypten und Israel.

Explosionen / Tourismus / Extremismus / Ägypten / Südkorea
17.02.2014 · 06:52 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen