News
 

Südkorea besorgt über radioaktives Wasser

Seoul (dpa) - Südkorea will von Japan detaillierte Informationen über die Einleitung von radioaktiv verseuchtem Wasser aus dem Atomkraftwerk in Fukushima ins Meer. Das sagte ein Sprecher des Außenministeriums in Seoul. Südkorea benötigt demnach genaue Daten, um die möglichen Gefahren für die Gesundheit der Menschen und die Umwelt abschätzen zu können. Südkorea sei nicht im voraus über die Einleitung des verseuchten Wassers ins Meer informiert worden. Der Kraftwerksbetreiber Tepco hatte gestern damit begonnen, 11 500 Tonnen Abwasser in den pazifischen Ozean zu pumpen.

Erdbeben / Atom / Japan / Südkorea
05.04.2011 · 11:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen