News
 

Südafrikanische Läuferin Caster Semenya soll ein Zwitter sein

Johannesburg (dts) - Ein Geschlechtstest des Leichtathletikverbands IAAF soll bewiesen haben, dass die südafrikanische Läuferin Caster Semenya ein Zwitter ist. Australischen und britischen Medienberichten zufolge soll bei dem Test eine genetische Anomalie festgestellt worden sein. Demnach besitze die 18-jährige Semenya sowohl weibliche als auch männliche Charakteristika. Keine der beiden Zeitungen nannte die Quelle ihrer Informationen. Eine offizielle Bestätigung des Tests durch den IAAF gibt es bisher nicht. Der Verband hatte vor kurzem verlauten lassen, es sei zunächst nötig, die Ergebnisse mit Ärzten, Antidopingexperten und Psychologen zu besprechen, bevor sie "öffentlich kommuniziert" würden. Die Angehörigen von Semenya reagierten derweil empört auf die Berichte und betonten, sie hegten keinerlei Zweifel daran, dass die 18-Jährige ein Mädchen sei. Semenya hatte bei der Leichtathletik-WM in Berlin Gold über 800 Meter gewonnen.
Südafrika / Leichtathletik
11.09.2009 · 11:26 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen