News
 

Südafrika: Vermeintliche "Hexe" mit 50 Messerstichen getötet

Durban (dts) - In Südafrika ist gestern eine 81-jährige Frau mit 50 Stichwunden und aufgeschlitzter Kehle aufgefunden worden. Wie die südafrikanische Nachrichtenagentur "Sapa" berichtet, wurde das Verbrechen in einer kleinen Ortschaft nördlich von Durban verübt. Als mutmaßlicher Täter gilt der Nachbar der Frau. Er soll ihr bereits zuvor Hexerei vorgeworfen haben, teilte die örtliche Polizei heute mit. "Es liegt nahe, dass der Nachbar sie getötet hat, nachdem er die ältere Frau beschuldigte, zwei Mitglieder seiner Familie durch Hexerei getötet zu haben", meinte ein Sprecher der Behörden. Als die Polizei am Tatort eintraf, war der Tatverdächtige bereits geflohen.
Südafrika / Kriminalität
13.01.2010 · 16:46 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen