News
 

Südafrika: Fund eines gekochten Kopfes führt zu Verhaftung

Johannesburg (dts) - In Khunwana, einem kleinen Dorf im Nordwesten von Südafrika, ist ein Mann wegen Mordes verhaftet worden, nachdem bei ihm ein gekochter Kopf gefunden wurde. Nach Angaben der südafrikanischen Tageszeitung "The Citizen" ist das 57-jährige Opfer bereits vor dem Fund des Kopfes von seiner Familie als vermisst gemeldet worden. Während der Suche nach dem Vermissten, stieß die Polizei dann auf den 30-jährigen Täter. Der Täter gestand den 57-Jährigen getötet und zerteilt zu haben, teilte Lesego Metsi von der Polizei mit. Der Mann soll darüber hinaus zugegeben haben Teile der Leiche, darunter Kopf und Leber, gekocht zu haben. Gegenüber der Polizei soll der Täter angegeben haben, seinen Bekannten auf Anleitung seiner Eltern gekocht zu haben.
Südafrika / Justiz / Kriminalität
08.02.2010 · 23:08 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen