News
 

Süd- und Nordkorea stellen Telefonverbindung wieder her

Reisende sehen sich im Hauptbahnhof von Seoul (Südkorea) auf einem Fernseher die Neujahrsansprache des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un an. Foto: Ahn Young-Joon

Seoul/Washington (dpa) - Süd- und Nordkorea haben im Zuge ihrer Annäherung eine wichtige Kommunikationsleitung an der Grenze wieder in Betrieb genommen.

Die erste Kontaktaufnahme seit knapp zwei Jahren praktischer Funkstille erfolgte über eine von mehreren Telefonleitungen zwischen beiden Seiten im Grenzort Panmunjom, teilte das Vereinigungsministerium in Seoul am Mittwoch mit.

Beide Länder planen, über die Teilnahme Nordkoreas an den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang im Februar zu reden. Im starken Kontrast zu diesen Entspannungssignalen verschärfte US-Präsident Donald Trump seine Rhetorik gegenüber dem nordkoreanischen Staatschef Kim Jong Un und drohte mit dem Atomwaffenknopf.

Kim habe gerade erklärt, dass sein «Atomwaffenknopf immer auf seinem Schreibtisch» sei, schrieb Trump am Dienstagabend im Kurznachrichtendienst Twitter. «Wird jemand aus seinem verarmten und ausgehungertem Regime ihn bitte darüber informieren, dass auch ich einen Atomwaffenknopf habe», so der US-Präsident. «Aber er ist viel größer & mächtiger als seiner, und mein Knopf funktioniert!» 

In seiner Neujahrsansprache am Montag hatte Kim gesagt, der «Atomwaffenknopf» befinde sich immer auf seinem Schreibtisch. Die gesamte USA seien in Reichweite nordkoreanischer Atomwaffen. «Das ist Realität, keine bloße Drohung». 

Zugleich schickte Kim überraschend erste Signale der Annäherung an den Nachbarn Südkorea. Er kündigte an, eine Delegation zu den Olympischen Winterspielen in der grenznahen südkoreanischen Provinz Gangwon entsenden zu wollen. Südkorea schlug daraufhin am Dienstag ein Treffen auf hoher Ebene am 9. Januar in Panmunjom vor. Das bisher letzte offizielle Treffen zwischen hochrangigen Regierungsvertretern beider Länder gab es im Dezember 2015.

Konservative Kommentatoren in Südkorea äußerten sich jedoch skeptisch: Sie warnen, dass Nordkorea mit seinem Vorstoß inmitten des Konflikts um sein Atomprogramm einen Keil zwischen die Verbündeten Südkorea und USA treiben und eine Aufhebung der südkoreanischen Sanktionen erreichen wolle.  

Am Mittwoch folgte dann die Ankündigung Nordkoreas über den staatlichen Rundfunk, den direkten Draht in Panmunjom wieder freizuschalten, den das Land angesichts zunehmender Spannungen vor knapp zwei Jahren unterbrochen hatte. Das Büro des südkoreanischen Präsidenten Moon Jae In begrüßte die Ankündigung als einen ersten  Schritt, «ein Umfeld zu schaffen, in dem eine Kommunikation zu jeder Zeit möglich ist». 

Bei der ersten, etwa 20-minütigen Kontaktaufnahme sei es um «technische Details» gegangen, sagte eine Sprecherin des Vereinigungsministeriums in Seoul. Nordkorea wolle sich wieder melden. Südkoreas Präsident will künftige Gespräche mit Nordkorea möglichst auch dazu nutzen, über das Atom- und Raketenprogramm des Nachbarn zu sprechen. Es wird jedoch stark bezweifelt, ob sich Kim darauf einlässt. 

Die amerikanische UN-Botschafterin Nikki Haley hatte Nordkorea nach den Drohungen Kims vor einem weiteren Raketentest gewarnt. «Wir hören Berichte, dass Nordkorea möglicherweise einen weiteren Raketentest plant», sagte Haley am Dienstag in New York. «Ich hoffe, das wird nicht passieren. Aber falls es doch passiert, müssen wir noch härtere Maßnahmen gegen das nordkoreanische Regime ergreifen», so Haley. Die USA würden niemals eine Atommacht Nordkorea akzeptieren.

Nach dem jüngsten Test einer neuen Interkontinentalrakete durch Nordkorea Ende November hatte der UN-Sicherheitsrat erst vor Weihnachten die Sanktionen gegen das Land noch mal verschärft. Unter anderem wird die Lieferung von Mineralölerzeugnissen wie Benzin, Diesel und Schweröl an Nordkorea danach weiter begrenzt. Pjöngjang hatte angegeben, mit der Hwasong-15 genannten Rakete das gesamte Festland der USA erreichen zu können.

Direkter Draht zwischen Nord- und Südkorea

Konflikte / Atom / Nordkorea / Südkorea / USA
03.01.2018 · 13:27 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 
Archivierte Top-Themen
 

Top-Themen

23.01. 22:47 | (00) Mann im belgischen Bahnhof Gent niedergeschossen
23.01. 22:25 | (00) 2. Bundesliga: Kiel und Berlin trennen sich unentschieden
23.01. 22:12 | (00) Verletzte bei Autogrammstunde von Mike Singer - Abbruch
23.01. 22:08 | (00) Dow-Jones-Index kaum verändert - Goldpreis steigt
23.01. 21:59 | (05) Abschiebeflug nach Kabul mit 19 Asylbewerbern gestartet
23.01. 21:56 | (00) US-Justizminister in Russland-Ermittlung befragt
23.01. 21:39 | (00) Union drängt auf schnellere Koalitionsgespräche
23.01. 21:36 | (00) Tödlicher Angriff in Schule erschüttert Eltern und Kinder
23.01. 21:26 | (03) Leichen in Schnaittach: Tote Eltern eingemauert
23.01. 21:25 | (00) Schock in Lünen: 15-Jähriger ersticht Mitschüler
23.01. 20:44 | (02) 15-Jähriger ersticht Mitschüler an Gesamtschule in NRW
23.01. 20:24 | (00) 2. Bundesliga: Bochum verliert gegen Duisburg
23.01. 20:12 | (00) Union dringt auf schnellere Koalitionsgespräche
23.01. 20:00 | (00) BAMF: 82.358 Asylanträge von Afghanen seit 2015 abgelehnt
23.01. 19:44 | (00) Abschiebeflug nach Kabul gestartet
23.01. 19:16 | (01) Eurosport-Sportchef Bauer: "Streaming ist die Zukunft"
23.01. 19:06 | (00) Ermittlungen gegen rechtsgerichtete Gruppe in Mittelhessen
23.01. 18:55 | (02) Starkes Erdbeben vor Alaska - befürchteter Tsunami blieb aus
23.01. 18:47 | (00) Vier Tote nach Zusammenstoß von Hubschrauber und Flugzeug
23.01. 18:45 | (07) Türkei droht mit Ausweitung der Offensive gegen Kurden
23.01. 18:13 | (03) Deutsche Sicherheitsbehörden verstärken heimliche Handyüberwachung
23.01. 18:05 | (00) Hongkonger Buchhändler wieder «entführt»
23.01. 18:04 | (02) Rüstungsexporte in Drittstaaten gestiegen
23.01. 17:57 | (01) Madrid befürchtet heimliche Rückkehr von Puigdemont
23.01. 17:55 | (00) Schäuble und De Rugy: Unsere Länder wollen stärker kooperieren
23.01. 17:53 | (02) «Shutdown» der US-Regierung beendet
23.01. 17:42 | (00) Unmut bei Union über Verzögerung bei Koalitionsverhandlungen
23.01. 17:38 | (00) DAX legt zu - Bayer-Aktien vorne
23.01. 17:30 | (00) Dermapharm will mit Börsengang Zukäufe finanzieren
23.01. 17:15 | (00) Vier Tote bei Kollision von Hubschrauber und Flugzeug
23.01. 17:12 | (00) Vier Tote bei Zusammenstoß von DRF-Hubschrauber und Sportflugzeug
23.01. 17:05 | (05) Immer mehr wollen seit dem Parteitag bei der SPD mitmachen
23.01. 16:49 | (00) «Shape of Water» ist Oscar-Favorit
23.01. 16:26 | (00) Pence besucht Klagemauer in Jerusalem
23.01. 16:23 | (00) Ungerechtes Arzthonorar? Kampf gegen «Zwei-Klassen-Medizin»
23.01. 16:20 | (03) Deutschland verpasst EU-Klimaziel und muss an andere Staaten zahlen
23.01. 16:10 | (00) Ein Toter nach Schüssen an High School in Kentucky
23.01. 15:58 | (00) Familie und Freunde nehmen Abschied von Dolores O'Riordan
23.01. 15:56 | (00) Massenkarambolage mit 17 Autos - 18 Menschen verletzt
23.01. 15:46 | (02) Führende SPD-Linke kritisieren Debatte um Schulz-Zukunft
23.01. 15:41 | (00) 52-Jährige stirbt bei Verkehrsunfall in Berlin
23.01. 15:29 | (02) AfD-Fraktion nominiert Boehringer für Haushaltsausschuss-Vorsitz
23.01. 15:11 | (00) Viele Lawinenabgänge in den Alpen
23.01. 15:06 | (00) Vier Tote bei Crash von Sportflugzeug und Hubschrauber
23.01. 14:55 | (00) Tsunami-Warnung für Alaska wieder aufgehoben
23.01. 14:54 | (00) Kleinflugzeug stößt mit Hubschrauber zusammen - vier Tote
23.01. 14:52 | (00) CDU und CSU bereiten Koalitionsverhandlungen mit SPD vor
23.01. 14:50 | (00) Verbraucherschützer: Niki-Deal nachteilig für Geschäftsreisende
23.01. 14:48 | (00) Deutscher Film «Aus dem Nichts» nicht im Oscar-Rennen
23.01. 14:35 | (00) Vier Tote bei Zusammenstoß von Sportflugzeug und Hubschrauber
23.01. 14:25 | (00) Ramsauer fordert Anhebung der Minijob-Grenze
23.01. 14:16 | (00) Röttgen verurteilt türkische Militärintervention in Syrien
23.01. 14:15 | (01) AfD übernimmt Vorsitz im Haushaltsausschuss
23.01. 14:13 | (00) Vier Tote bei Crash zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber
23.01. 14:07 | (00) Baden-Württemberg: Sportflugzeug und Hubschrauber stoßen zusammen
23.01. 13:58 | (00) Kleinflugzeug und Hubschrauber stoßen in der Luft zusammen
23.01. 13:57 | (00) Staatsanwaltschaft: Ermittlungen gegen Wedel erst am Anfang
23.01. 13:38 | (03) Juso-Chef lehnt vorübergehende Mitgliedschaften gegen GroKo ab
23.01. 13:37 | (02) Arm vs. Reich: Die Vermögensschere nimmt groteske Ausmaße an
23.01. 13:04 | (01) Gasleck in London: Fast 1500 Menschen in Sicherheit gebracht
23.01. 13:04 | (00) Lüner Bürgermeister nach Gewalttat an Schule entsetzt
23.01. 12:53 | (03) Studie: Jeder Dritte fühlt sich in digitaler Welt überfordert
23.01. 12:50 | (00) Nach Lawinenabgang soll Hotel in Südtirol evakuiert werden
23.01. 12:37 | (00) Juso-Chef: SPD-Spitze sollte Mitgliederentscheid nicht unterschätzen
23.01. 12:31 | (00) DAX legt am Mittag zu - ZEW-Index besser als erwartet
23.01. 12:26 | (00) Kauder signalisiert SPD Entgegenkommen bei Kassenpatienten
23.01. 12:05 | (00) Riexinger: EU bei Bekämpfung von Steuerflucht immer unglaubwürdiger
23.01. 11:36 | (00) Starkes Erdbeben vor der Küste von Alaska - Tsunamigefahr
23.01. 11:35 | (03) Zehn Prozent der Milchbauern haben binnen zwei Jahren aufgegeben
23.01. 11:13 | (00) ZEW-Konjunkturerwartungen steigen im Januar deutlich
23.01. 11:12 | (00) Vulkan auf Philippinen spuckt Lava 700 Meter in den Himmel
23.01. 11:02 | (00) Starkes Erdbeben vor der Küste Alaskas - Tsunamigefahr
23.01. 11:00 | (00) ZEW-Konjunkturerwartungen im Januar gestiegen
23.01. 10:50 | (00) Starkes Seebeben im Golf von Alaska - Tsunamiwarnung herausgegeben
23.01. 10:45 | (03) Schüler stirbt an Gesamtschule - Polizei nimmt Mitschüler fest
23.01. 10:30 | (00) ADAC schlägt Entkriminalisierung von Unfallflucht vor
23.01. 09:57 | (00) Intensive EU-Unterstützung Libyens bei Flüchtlingsüberwachung
23.01. 09:49 | (05) Asteroid fliegt Anfang Februar nah an der Erde vorbei
23.01. 09:30 | (00) DAX startet über 13.500 Punkten - Neues Allzeithoch erreicht
23.01. 09:19 | (00) ICE-Züge der Deutschen Bahn beliebt wie nie
23.01. 08:52 | (00) CDU-Wirtschaftsrat zweifelt an Haltbarkeit einer Großen Koalition
23.01. 08:48 | (00) Diese Bakterien formen Goldnuggets!
23.01. 08:32 | (00) Vorwürfe gegen Wedel: Staatsanwaltschaft schaltet sich ein
23.01. 08:32 | (00) Bundesregierung verzögert Aufnahme von Flüchtlingen aus UNHCR-Lagern
23.01. 08:22 | (00) Erdbeben erschüttert Indonesiens Hauptstadt Jakarta
23.01. 08:07 | (00) CDU-Vize Strobl: Sondierungspapier gilt
23.01. 07:57 | (00) Vulkan-Gestein trifft Seilbahn in Japan - Ein Toter
23.01. 07:53 | (00) Patientenbeauftragte: Schnell über Vierfach-Grippeimpfung entscheiden
23.01. 07:51 | (00) Verletzte bei Vulkanausbruch in Japan
23.01. 07:44 | (02) Wiesenhof-Chef fürchtet Markt-Verwerfungen durch Schweinegrippe
23.01. 07:24 | (00) PwC-Chef: Siegeszug der E-Mobilität nicht ausgemacht
23.01. 07:20 | (00) Gasleck in London - fast 1500 Menschen in Sicherheit gebracht
23.01. 07:10 | (00) Stegner will mit Union beim Familiennachzug nachverhandeln
23.01. 07:07 | (01) Türkische Militäroffensive schlägt in Deutschland Wellen
23.01. 06:59 | (00) Regierungspräsidium prüft Freiburger Missbrauchsfall
23.01. 06:11 | (00) ADAC meldet Staurekord für 2017
23.01. 06:00 | (00) Philippinen: Vulkan Mayon kommt nicht zur Ruhe
23.01. 05:33 | (14) Energieversorger stellen Netzsicherheit ab 2020 infrage
23.01. 05:33 | (00) Bütikofer will in den Grünen-Parteirat
23.01. 05:29 | (00) US-"Shutdown" vorerst beendet
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2018(Heute)
22.01.2018(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen