News
 

Sudan: Ausschreitungen vor Unabhängigkeitsreferendum

Juba/Khartum (dts) - Im nordostafrikanischen Sudan ist es unmittelbar vor der Abstimmung über die Unabhängigkeit des südlichen Landesteils zu Ausschreitungen gekommen. Bei einem Rebellenangriff und dem darauf folgenden Gegenangriff der Sudanesischen Volksbefreiungsarmee (SPLA) sind am Samstag mindestens sechs Menschen getötet worden. Am Sonntag soll ein Referendum, das bis zum 15. Januar dauern wird, dem Südsudan zur Unabhängigkeit verhelfen.

Es gehört zu dem Friedensabkommen, das im Jahr 2005 einen Jahre dauernden Bürgerkrieg beendete. Während der sudanesische Präsident Omar al Bashir vor einer Loslösung des rohstoffreichen, aber verarmten Südens warnte, rief der UN-Generalsekretär Ban Ki Moon alle Beteiligten dazu auf, eine freie, faire und sichere Volksabstimmung zu gewährleisten.
Sudan / Wahlen
08.01.2011 · 18:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen