News
 

Suche nach Vermissten nach Erdrutsch eingestellt

Nachterstedt (dpa) - Trauer um die Opfer, Rätselraten über die Ursache: Zwei Tage nach dem verheerenden Erdrutsch in Nachterstedt in Sachsen-Anhalt haben die Einsatzkräfte die Versuche zur Bergung der drei Vermissten endgültig aufgegeben. Zuvor war auch eine letzte Möglichkeit gescheitert. Ein Einsatz der Bundeswehr wurde als zu gefährlich angesehen. Inzwischen wurden auch neue Risse im Erdreich entdeckt. Am Samstag war eine etwa sechs Fußballfelder große Fläche in einen See gerutscht.
Notfälle
20.07.2009 · 18:05 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

Weitere Themen