News
 

Suche nach Opfern des Yemenia-Air-Unglücks wird ausgeweitet

Moroni (dts) - Die Suche nach den Opfern des vor den Komoren abgestürzten Flugzeugs vom Typ Airbus A 310 soll heute ausgeweitet werden. Wie der Nachrichtensender CNN berichtet, will die französische Marine mehr Schiffe an die Unglücksstelle senden, um nach möglichen Überlebenden, Wrackteilen und Leichen zu suchen. Gestern war ein 14-jähriges Mädchen gerettet worden, dass sich stundenlang an ein Wrackteil geklammert hatte. Bisher wurden fünf Leichen aus dem Indischen Ozean geborgen. Unterdessen wurden nach Angaben des französischen Entwicklungshilfeministers Alain Joyandet angeblich erste Signale des Flugschreibers der Unglücksmaschine geortet. Das mit 142 Passagieren und elf Crewmitgliedern besetzte Flugzeug war in der Nacht zum Dienstag aus bislang ungeklärter Ursache kurz vor der Landung auf den Komoren ins Meer gestürzt.
Komoren / Flugverkehr / Flugzeugabsturz
01.07.2009 · 09:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen