News
 

Suche nach Mädchen auf Rügen geht in der Nacht weiter

Hilfskräfte suchen an der Steilküste des Kap Arkona auf der Insel Rügen nach einem verschütteten Mädchen. Foto: Stefan Sauer/ ArchivGroßansicht

Kap Arkona (dpa) - Die Suche nach dem verschütteten Mädchen auf der Insel Rügen ist am Donnerstag auch nach Einbruch der Dunkelheit fortgesetzt worden. «Wir verlängern. Auch nachts ist keine Unterbrechung geplant», sagte Einsatzleiter Daniel Hartlieb.

Es werde gesucht, so lange es die Witterung zulasse. Die Helfer von der Feuerwehr und dem Technischen Hilfswerk würden alle vier bis fünf Stunden bei der kräftezehrenden Arbeit mit Schaufeln abgelöst, sagte Hartlieb. Am Abend sollte ein Spezialbagger an dem Unglücksstrand eintreffen, der die Arbeit beschleunigen soll. Suchhunde hatten wiederholt an einer Stelle am Strand angeschlagen. Zudem würden Männer des Technischen Hilfswerks Berlin mit einem elektronischen Ortungsgerät erwartet, das die Schlammmassen durchdringen könne.

Unfälle
29.12.2011 · 17:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.09.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen