News
 

Suche am Unglücksschiff mit Sprengstoff fortgesetzt

Eine Rettungsweste liegt auf Felsen in der Nähe des gekenterten Kreuzfahrtschiffs Großansicht

Giglio (dpa) - Die Suche nach Vermissten auf dem gekenterten Kreuzfahrtschiff «Costa Concordia» ist am vierten Tag nach der Havarie nahe der toskanischen Insel Giglio fortgesetzt worden.

Nach einer Pause über Nacht setzten die Rettungsmannschaften am Dienstagmorgen auch Sprengstoff ein, um sich einen Weg durch Trümmer und andere Hindernisse zu bahnen, sagte ein Sprecher der Küstenwache in Giglio. «Wir wollen das gute Wetter ausnutzen und versuchen, soweit wie möglich voranzukommen», erklärte Filippo Marini. Nach neuesten Angaben der Küstenwache werden noch 29 Menschen vermisst.

Schifffahrt / Unfälle / Italien
17.01.2012 · 10:15 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.10.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen