News
 

"Stuttgart 21"-Kompromissvorschlag: Grüne überrascht über SPD-Ablehnung

Stuttgart (dts) - Bei den Grünen in Baden-Württemberg herrscht Erstaunen über die brüske Absage des Koalitionspartners SPD, der dem Kompromissvorschlag von Stuttgart-21-Schlichter Heiner Geißler keine Chance gibt. Das berichtet die Tageszeitung "Die Welt" (Donnerstagausgabe). "Niemand kann die Grünen daran hindern, weiter auf diesem Vorschlag rumzureiten. Aber ein Projekt der grün-roten Koalition wird das nicht", hatte SPD-Fraktionschef Claus Schmiedel gesagt.

Daraufhin sagte der grüne Oberbürgermeister von Tübingen, Boris Palmer, der "Welt": "Mir schiene es angemessen zu sein, Geißlers Vorschlag erst mal vertieft zu prüfen. Es wäre wegen der geringeren Kosten und der deutlich höheren Leistungsfähigkeit geradezu fahrlässig, diese Prüfung zu unterlassen." Auch im Verkehrsministerium von Minister Winfried Hermann (Grüne) findet man Geißlers Plan nach erster Prüfung insgesamt "überwiegend positiv". Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) will am heutigen Donnerstag in einer Telefonkonferenz mit den Spitzen der grün-roten Koalition über Geißlers Plan sprechen. Wenn in dieser Konferenz die SPD-Vertreter so hart sind wie Schmiedel am Mittwoch, dürfte es fürs Erste vorbei sein mit jenem Koalitionsfrieden, den Kretschmann im Verein mit dem SPD-Landeschef und Finanzminister Nils Schmid bislang trotz aller S-21-Gegensätze zu wahren verstand, schreibt die "Welt".
DEU / BWB / Parteien / Zugverkehr / Proteste
11.08.2011 · 03:00 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.01.2017(Heute)
24.01.2017(Gestern)
23.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen