News
 

Stuttgart-21-Gegner sehen Zusage skeptisch

Montagsdemonstration gegen Stuttgart 21Großansicht

Stuttgart (dpa) - Die Ankündigung von Baden-Württembergs Umwelt- und Verkehrsministerin Tanja Gönner (CDU), dass der Südflügel des Stuttgarter Hauptbahnhofes zunächst nicht abgerissen wird, stößt bei Stuttgart-21-Gegnern auf Skepsis.

«Der Begriff "zunächst" ist sehr schwammig», kritisierte der Sprecher der Parkschützer-Gruppe, Fritz Mielert, am Dienstag in Stuttgart. Zudem habe Gönner nicht die Macht, über den Abriss des Südflügels zu entscheiden.

Gönner hatte im ZDF gesagt: «Es ist so, dass wir den Südflügel - weil es für den Baufortschritt nicht notwendig ist - auch so bestehenlassen. Das ist ein Signal.» Mielert fürchtet, dass damit möglicherweise auch den Gegnern des Milliardenprojekts das Gefühl gegeben werden soll, schon fast gesiegt zu haben und nicht mehr auf die Straße gehen zu müssen.

Er wies darauf hin, dass derzeit Entkernungsarbeiten im Seitenflügel vorgenommen würden. Ohnehin werde er derzeit gebraucht, um Einheiten der Bundespolizei unterzubringen. Der Nordflügel wurde bereits vollständig abgebrochen.

Verkehr / Bahn / Stuttgart 21
05.10.2010 · 22:17 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen