News
 

Stuttgart-21-Einsatz: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Polizisten

Stuttgart (dts) - Knapp zwei Jahre nach den Protesten gegen das Bahn-Projekt Stuttgart 21 ermittelt die Staatsanwaltschaft nun gegen zwölf Polizisten. Den Beamten wird Körperverletzung im Amt vorgeworfen. Die Vorfälle sollen sich bei dem Polizeieinsatz am 30. September 2010 ereignet haben, als einige der Beschuldigten in Wasserwerfern eingesetzt waren.

In einem weiteren Fall habe ein Polizist einen Schlagstock eingesetzt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt unter Bezug auf Zeugenaussagen und Videomaterial. Der Einsatz von Wasserwerfern gegen die Demonstranten war in der Öffentlichkeit vielfach kritisiert worden, das Vorgehen der Polizei wurde vielfach als zu gewalttätig eingestuft. Laut dem Deutschen Roten Kreuz waren an dem Tag mehr als 130 Menschen verletzt worden.
Vermischtes / DEU / Justiz / Gewalt / Proteste /
30.07.2012 · 16:31 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.05.2017(Heute)
29.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen