News
 

"Stuttgart 21": Abriss des Bahnhof-Südflügels gestoppt

Stuttgart (dts) - In der Auseinandersetzung um das umstrittene Bahnprojekt "Stuttgart 21" hat die baden-württembergische Landesregierung den Kritikern ein Entgegenkommen signalisiert. Umwelt- und Verkehrsministerin Tanja Gönner (CDU) erklärte am Montagabend im ZDF, dass am Südflügel des Stuttgarter Hauptbahnhofes vorerst keine weiteren Abrissarbeiten stattfinden sollen. Gönner bezeichnete das Kompromissangebot als "Signal" an die Projektgegner.

Einen vollständigen Baustopp lehnte die Verkehrsministerin jedoch erneut ab. "Wir sind zum Dialog bereit, aber es ist für uns äußerst schwierig, dort einen Baustopp anzubieten", so Gönner. Auch Ministerpräsident Stefan Mappus zeigte sich gesprächsbereit. "Ich will alles dafür tun, dass deeskaliert wird", erklärte der CDU-Politiker. Unterdessen wird sich am Dienstag der Innenausschuss des baden-württembergischen Landtags mit dem massiven Polizeieinsatz gegen "Stuttgart 21"-Gegner am vergangenen Donnerstag beschäftigen. Bei den Vorgängen waren Hunderte Demonstranten verletzt worden.
DEU / Parteien / Zugverkehr / Proteste
05.10.2010 · 09:23 Uhr
[5 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen