News
 

Sturm stoppt Suche nach verschüttetem Mädchen auf Rügen

Kap Arkona (dpa) - Die Suche nach dem verschütteten Mädchen auf Rügen geht voraussichtlich erst im neuen Jahr weiter. Der Sturm und ein instabiler Steilhang an der Stelle, wo ein gewaltiger Küstenabbruch die Zehnjährige aus Brandenburg am Montag begraben hatte, verhindern eine Rückkehr der Suchmannschaften. Es wäre nicht zu verantworten, jetzt wieder Rettungskräfte dort hinzuschicken, sagte Einsatzleiter Daniel Hartlieb. Die Wetteraussichten ließen für die kommenden Tage keine grundlegende Besserung erwarten. Das traditionelle Silvester-Feuerwerk am Kap Arkona wurde abgesagt.

Unfälle
28.12.2011 · 17:51 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen