News
 

Studie zur Zwangsheirat: Fast ein Drittel der Betroffenen unter 18

Berlin (dts) - Fast ein Drittel der von Zwangsheirat Betroffenen in Deutschland ist 17 Jahre oder jünger. 40 Prozent sind zwischen 18 und 21 Jahre alt. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor, die Bundesfamilienministerin Kristina Schröder am heutigen Mittwoch in Berlin vorstellen will, wie die Tageszeitung "Die Welt" (Mittwochsausgabe) berichtet.

Jede dritte Betroffene wird im Zusammenhang mit der Zwangsverheiratung mit dem Tod bedroht. Zwei Drittel haben bereits in ihrer Erziehung Gewalt erlebt. Für die umfassende Studie waren 1.445 Beratungsstellen angeschrieben worden. 830 davon meldeten sich zurück. Sie hatten für das Jahr 2008 insgesamt 3.443 Fälle registriert, bei denen eine Zwangsverheiratung bevorstand oder bereits stattgefunden hatte. Fast alle Betroffenen hatten einen Migrationshintergrund, die meisten waren allerdings in Deutschland geboren. Bei den Herkunftsländern der Familie war die Türkei am stärksten vertreten, gefolgt von Serbien/Kosovo/Montenegro sowie dem Irak. Von jenen, die bereits zwangsverheiratet waren, hatten 44 Prozent die Schule ohne Abschluss verlassen.
DEU / Familien / Gesellschaft / Kriminalität
09.11.2011 · 01:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen