News
 

Studie: Zahl der Diabetiker könnte bis 2030 auf 522 Millionen steigen

Brüssel (dts) - Die Zahl der weltweit an Diabetes erkrankten Menschen könnte bis 2030 auf 522 Millionen steigen. Das ist das Ergebnis einer Studie der International Diabetes Federation (IDF). In der Zahl sind die beiden Formen Typ 1 und Typ 2 enthalten.

In Afrika rechnet die Organisation mit einem Anstieg der Diabetes-Fälle um 90 Prozent. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) geht von derzeit etwa 346 Millionen Diabetes-Erkrankten weltweit aus. Über 80 Prozent der Todesfälle ereignen sich dabei in Entwicklungsländern. Diese Zahl könnte sich laut IDF in den nächsten zwei Jahrzehnten verdoppeln.
Belgien / Gesundheit
14.11.2011 · 11:26 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
16.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen