News
 

Studie: Weltweit weniger Millionäre

Washington (dpa) - Europa ist vor Nordamerkia reichster Kontinent: Zwar schrumpften überall in der Finanzkrise die Vermögen, allerdings hatten die Europäer deutlich mehr auf der hohen Kante als Amerikaner und Kanadier. Das hat eine Studie der Unternehmensberatung Boston Consulting Group herausgefunden. Weiteres Ergebnis: Weltweit sank zudem die Zahl der Millionäre. Vor allem in Europa und Nordamerika fiel der Rückgang deutlich aus - mit je 22 Prozent. In den USA gab es 2008 mit fast 4 Millionen aber weiter die meisten Millionäre.
Finanzen / Europa / USA
15.09.2009 · 20:55 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen