News
 

Studie: Strom durch Atomausstieg deutlich teurer

Düsseldorf (dpa) - Das geplante Aus für die Atomkraft in Deutschland macht Strom bis zum Jahr 2030 laut einem Pressebericht um insgesamt mindestens 32 Milliarden Euro teurer. Das sei das Ergebnis einer vom Bundeswirtschaftsministerium in Auftrag gegebenen Studie, berichtete das «Handelsblatt». Der beschleunigte Ausstieg führt demnach auch zur Verlagerung von Stromproduktion ins Ausland und zum vermehrten Import fossiler Energieträger. Weitere Kosten - zum Beispiel für den beschleunigten Ausbau der erneuerbaren Energien - seien in der Berechnung noch gar nicht berücksichtigt.

Energie / Atom / Preise
10.08.2011 · 11:26 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen