News
 

Studie: Soziale Netzwerke lenken Briten vom Sex ab

London (dts) - Soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter sowie Geldsorgen lenken die Briten vom Sex ab. Das ergab eine britische Studie, für die 15.000 Menschen zwischen 16 und 44 Jahren befragt wurden. Dabei zeigte sich, dass die Briten im Jahr 2012 weniger Sex hatten als noch 1990. Damals hatten die befragten Männer noch 6,3 Mal pro Monat Sex, Frauen 6,1 Mal.

Im Jahr 2012 waren es nur noch 4,9 Mal bei den Männern und 4,8 Mal bei den Frauen. "Die Menschen machen sich Sorgen um ihren Job und um Geld. Sie haben keine Lust auf Sex", so eine an der Studie beteiligte Forscherin. "Wir denken aber auch, dass moderne Technologien genauso hinter diesem Trend stecken. Die Menschen haben Tablets und Smartphones und sie nehmen sie mit ins Schlafzimmer, benutzen Twitter und Facebook und beantworten E-Mails."
Vermischtes / Großbritannien / Erotik
27.11.2013 · 15:30 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen