News
 

Studie: Sehnsucht nach Familie vereint Jung und Alt

Düsseldorf (dts) - Die Sehnsucht nach einer Familie vereint fast alle Menschen in Nordrhein-Westfalen. Zu diesem Ergebnis kommen zwei Studien der Institute Emnid und Rheingold, die im Auftrag der Sendung Lokalzeit im WDR Fernsehen durchgeführt wurde. Für 97 Prozent der 3000 Befragten in Nordrhein-Westfalen stellt die Familie das höchste Gut und den wichtigsten Lebensbereich dar.

Dabei spielt es keine Rolle, welchen Regionen, Nationalitäten und gesellschaftlichen Schichten sie angehören. Auch der Bildungsabschluss und das Alter sei hier egal. Diese Zustimmung bei sowohl älteren als auch auch jüngeren Menschen ist neu. Die Umfrage ergab außerdem, dass die meisten Menschen bereit sind, zugunsten der Familie auf anderes zu verzichten, beispielsweise auf berufliche Verwirklichung und auch auf Geld. Familie wird nach den Ergebnissen Studie weitestgehend positiv wahrgenommen. Die Verlässlichkeit ist dabei der wesentliche und verbindende Faktor. 96 Prozent der Befragten stimmen der Aussage zu, dass in einer Familie jeder "für den anderen da sei" und 92 Prozent geben an, dass sie in einer Familie leben, in der man liebevoll miteinander umgeht. Der Aussage, dass man im Leben auch ohne Familie ganz gut zurechtkomme, wollten nur 6 Prozent voll und ganz zustimmen.
DEU / NRW / Familien / Gesellschaft
17.11.2010 · 18:16 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen