News
 

Studie: Screening von Neugeborenen rettet Leben

Heidelberg (dts) - Werden angeborene Stoffwechselerkrankungen schon durch das so genannte Neugeborenen-Screening entdeckt und frühzeitig behandelt, können geistige oder körperliche Behinderung und sogar Tod der Betroffenen verhindert werden. Dies geht aus einer Langzeitstudie des Heidelberger Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin hervor. Beim sogenannten Neugeborenen-Screening handelt es sich um standardmäßige Tests auf angeborene Stoffwechsel- und Hormonkrankheiten.

Insgesamt wurde zwischen 1999 und 2009 das Blut von mehr als einer Million Säuglingen untersucht. Von ihnen nahmen 247 Kinder an der Langzeitstudie teil, bei denen im Rahmen des Screenings eine Stoffwechselstörung festgestellt und eine geeignete Therapie eingeleitet worden war. Die Betroffenen mit zum Teil neu entdeckten Erkrankungen wurden über acht Jahre von Ärzten begleitet. Über 95 Prozent der Kinder entwickelten sich normal, so die Studie.
DEU / Wissenschaft
16.02.2011 · 18:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.10.2017(Heute)
16.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen