News
 

Studie: Rentenlücke größer als bislang gedacht

Berlin (dpa) - Künftige Rentner sollten sich auf schwierige Zeiten einstellen: Die Kaufkraft der gesetzlichen Rente durch Zusatzbelastungen im Alter bei Gesundheit und Pflege dürften weitaus stärker schrumpfen als die Einkommen der Bevölkerung. Das geht aus einer vom Deutschen Institut für Altersvorsorge in Auftrag gegebenen Studie hervor. Das Institut wird von der Finanzbranche getragen. Nur wer konsequent fürs Alter zurücklege und damit schon in jungen Jahren beginne, könne die sonst drohenden Kaufkraftverluste ausgleichen, so die Empfehlung.
Rente
08.06.2010 · 15:01 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
12.12.2017(Heute)
11.12.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen