News
 

Studie: Pille kann sich auf Langzeitbeziehungen auswirken

Stirling (dts) - Die Pille könnte langfristige Auswirkungen auf die Qualität und den Erfolg einer Beziehung haben. Eine neue Studie von der Universität Sterling hat ergeben, dass Frauen, die Empfängnisverhütungsmittel benutzen, Männer mit hohem Testosteronspiegel weniger attraktiv finden, als diejenigen, die anderweitig verhüten. Der Grund liegt in dem in der Pille enthaltenen Östrogen: Dieses vermindert den weiblichen Testosteronspiegel, der für das sexuelle Verlangen, die Phantasie und die sexuelle Erregung der Frau zuständig ist.

Wird dieser also durch die Einnahme östrogensteigernder Mittel beeinträchtigt, sinkt gleichzeitig die Lust auf sexuelle Aktivitäten. Daraus entsteht auch die Anziehungskraft von Männern mit niedrigem Testosterongehalt, die dann vertrauenswürdiger erscheinen. Der Psychologe Craig Roberts hat für seine Forschungsarbeit mehr als 2.500 Frauen weltweit befragt. Er schlägt Frauen, die ihren Partner während der Einnahme empfängnisverhütender Mittel kennengelernt haben, vor, diese vor einer anstehenden Heirat abzusetzen, um sicherzugehen, ob sie sich mit ihrem Partner auch wirklich wohlfühlen.
Großbritannien / Erotik
05.04.2012 · 14:25 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen