News
 

Studie: Niger vor der Hungerkrise - Lebensmittel bald aufgebraucht

Addis Abeba (dpa) - Das westafrikanische Niger steht vor einer schweren Hungerkrise. Eine Studie mehrerer Hilfsorganisationen im Westen und Osten des Landes ergab, dass die Lebensmittelvorräte von 70 bis 90 Prozent der Bevölkerung voraussichtlich noch vor der nächsten Ernte aufgebraucht sein werden. Alle befragten Familien gaben an, dass sie bereits jetzt ihren Nahrungskonsum eingeschränkt haben, weil es nicht mehr genug zu essen gibt. An der Studie waren unter anderem vor Ort tätige Organisationen wie CARE, Oxfam und World Vision beteiligt. Sechs Millionen Menschen seien von Hunger bedroht.

Hilfsorganisationen / Hunger / Niger
21.03.2012 · 10:24 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
20.09.2017(Heute)
19.09.2017(Gestern)
18.09.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen