News
 

Studie: Neuseeländischer Honig könnte im Kampf gegen resistente Bakterien helfen

Wales (dts) - Der aus Neuseeland stammende Manuka-Honig könnte zukünftig im Kampf gegen resistente Bakterien eingesetzt werden. Das fanden Forscher der Universität Wales heraus. Die antiseptische Wirkung des Honigs ist der Wissenschaft seit langem bekannt.

Doch das britische Forscherteam hat die Substanz nun auch zusammen mit verschiedenen Bakterientypen getestet. Dabei fanden sie heraus, dass der Honig das Wachstum der Bakterien hemmt und einen Schutz dieser gegen Antibiotika verhindert. Somit könnte der Honig zukünftig eine wichtige Rolle in der Bekämpfung von resistenten Bakterienstämmen, wie dem weit verbreiteten Krankenhauskeim MRSA, spielen.
Großbritannien / Wissenschaft / Gesundheit
14.04.2011 · 14:52 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.05.2017(Heute)
29.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen