News
 

Studie: Mehrheit hält Werbung für nötig

Berlin (dts) - Sieben von zehn Deutschen halten Werbung für eine funktionierende Wirtschaft für nötig. Das ergab eine Studie des Meinungsforschungsinstitutes Aris im Auftrag des Verbandes Bitkom. Durch die repräsentative Umfrage unter 1.000 Personen ab 14 Jahren wird deutlich, dass 61 Prozent der Deutschen nicht auf Werbung verzichten wollen.

38 Prozent haben dem Empfang von Werbung schon einmal widersprochen, wobei jeder fünfte eine postalische Werbung ablehnt. Die meisten Ablehner von Werbung gibt es mit 46 Prozent in der Gruppe der 30- bis 49-Jährigen, die wenigsten mit 25 Prozent bei den Senioren ab 65 Jahren. 19 Prozent nehmen das Angebot der sogenannten Robinsonliste wahr: Dort können sich Verbraucher eintragen, die keine Werbung (Telefon, Brief, E-Mail und Fax) wünschen und die teilnehmenden Unternehmen berücksichtigen dies.
DEU / Gesellschaft
11.04.2012 · 10:03 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen