News
 

Studie: Löwen greifen vor allem kurz nach Vollmond Menschen an

Dodoma (dts) - Die Wahrscheinlichkeit, von einem Löwen attackiert zu werden, ist kurz nach Vollmond am höchsten. Eine Studie des Tanzanian Wildlife Research Institutes in Zusammenarbeit mit Biologen von der University of Minnesota untersuchte insgesamt 500 Angriffe von Löwen in Tansania aus den letzten 20 Jahren. Mehr als zwei Drittel der Opfer wurden getötet und von den Löwen gefressen.

60 Prozent der Angriffe fanden zwischen Sonnenuntergang und 22 Uhr statt, insbesondere in der Zeit nach Vollmond. Vermutlich erschwert das helle Mondlicht den Tieren die Jagd, weshalb sie nach Vollmond besonders ausgehungert sind und eher Menschen angreifen. Da in Afrika der abnehmende Mond erst nach Sonnenuntergang aufgeht, bleibt den Löwen am frühen Abend ausreichend Zeit um zu jagen. Zu dieser Zeit bewegen sich noch viele Menschen außerhalb ihrer Häuser, was die auffällig hohe Zahl an Angriffen erkläre. In Tansania wurden in den letzten 20 Jahren insgesamt über 1.000 Menschen von Löwen angegriffen.
Tansania / Tiere / Wissenschaft
21.07.2011 · 12:11 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen